:: Ayusmedicus Blog :: :: Leben / Emotionen / Sinn finden / Inspiration / Motivation :: :: Informationen / Meinungsbildung / Community ::
:: Ayusmedicus Blog :::: Leben / Emotionen / Sinn finden / Inspiration / Motivation :::: Informationen / Meinungsbildung / Community ::

google.com, pub-5534469609072083, DIRECT, f08c47fec0942fa0

Ayusmedicus Blog: Leben! Gesundheit / Kultur / Biografien

Artikel Gesundheit, Kultur, Biografien, Film & Psychologie / Page 3

Essen ist eine Notwendigkeit, aber intelligent zu essen ist eine Kunst

Essen ist eine Notwendigkeit, aber intelligent zu essen ist eine Kunst Ayusmedicus Blog: Gesundheit / Kultur / Biografien / Page 3

„Man kann nicht gut denken, nicht gut lieben und nicht gut schlafen, wenn man nicht gut gegessen hat.“

(Virginia Woolf)

 

Eine der Persönlichkeiten, die sich mit dem Thema bewusste Ernährung befasst, ist die irische Ernährungsexpertin Suzanne Powell. Sie gibt uns den Schlüssel zur richtigen, an die jeweilige Person anpassten Ernährung. Suzanne Powell behauptet, dass bewusste Ernährung bedeute, zu wissen, was man isst, wie man es isst, und wann man es isst.

 

Was essen wir?

 

Im Allgemeinen führen wir eher eine sitzende Lebensweise, sind inkonsistent, wenn es um Bewegung geht, essen schnell und kümmern wir uns nicht großartig um unsere Ernährung. Oft wissen wir nicht, was wir da eigentlich essen und wie unser Körper es verdaut.

 

Daher ist es wichtig, zu wissen, wie unser Körper funktioniert, welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen, damit alle Gewebe gut mit Sauerstoff versorgt werden, welche Stoffe den Körper entlasten und welche ihn belasten.

 

Der menschliche Körper stillt sein Bedürfnis nach Sauerstoff durch die Atmung. In der Luft, die wir atmen, ist der Sauerstoff, den wir brauchen. Allerdings brauchen wir ihn fortwährend, weil der menschlichen Körpers keine Sauerstoffreserven anlegt. Ein Erwachsener atmet 12- bis 20-mal pro Minute, während ein neugeborenes Baby vierzig- bis sechzigmal pro Minute atmet.

 

Was die Beziehung zwischen Saurem und Basischem (Alkalischem) betrifft, wird der Grad der Säure und Alkalität mit einer pH-Skala (Potential von Wasserstoff) gemessen, wobei null einem sehr sauren und 14 einem sehr alkalischen Milieu entspricht. Sieben ist daher ein neutraler Wert. Der pH-Wert des Blutes ist eng geregelt und liegt zwischen 7,40 und 7,44, das heißt, das Blut ist sehr schwach basisch.

 

Welche Lebensmittel sind alkalisch und welche sauer? ...

Übe dich in der Selbstfürsorge, um deinen ängstlichen Geist zu beruhigen

Übe dich in der Selbstfürsorge, um deinen ängstlichen Geist zu beruhigen Ayusmedicus Blog: Gesundheit / Kultur / Biografien / Page 3

„Wenn du anwesend bist, kannst du zulassen, dass der Geist so ist, wie er ist, ohne sich darin zu verfangen.“
(Eckhart Tolle)

 

Wenn du ängstlich bist, scheint die Gegenwart bedeutungslos und die Zukunft macht dir Angst. Eine Möglichkeit, deine Angst zu verringern, ist die Selbstpflege oder auch Selbstfürsorge. Lies hier alles darüber!

 

Ein ängstlicher Geist ist ein chaotischer und ungeordneter Geist. Er vermindert dein Potenzial und bringt dich an einen Ort der Schwäche und des Elends. Wenn du die Kontrolle über deinen Geist wieder übernehmen möchtest, suche nach der Strategie, die am besten zu deiner Persönlichkeit passt. Es gibt jedoch eine Strategie, die immer funktioniert: das Einüben der Selbstfürsorge. Höre dir selbst zu und stelle somit sicher, dass du wirklich das bekommst und hast, was du brauchst.

 

Sich ständig besorgt und ängstlich zu fühlen, ist äußerst anstrengend. Das Ironische daran ist, dass je erschöpfter du bist und je mehr Energie dein Gehirn verbraucht hat, desto schwieriger wird es, sich auszuruhen. Das liegt daran, dass Erschöpfung nicht immer automatisch zu Übermüdung und zum Schlafen führt. Du schläfst, wenn du dich ruhig fühlst und auch dein Geist ruhig ist.

 

Es ist nicht leicht, mit Angst zu leben. Trotzdem leiden viele Menschen darunter. Tatsächlich deuten die Daten darauf hin, dass nur 35 % der Menschen mit Angstzuständen auch tatsächlich Hilfe suchen, obwohl es sich um einen behandel -baren Zustand handelt.

 

Manche Menschen sind chronisch ängstlich. Sie haben eine schreckliche Lebensqualität, erfüllen ihr Potenzial nicht und machen sich Sorgen um die Zukunft. Die chronische Angst gefährdet sogar die körperliche Gesundheit. In Anbetracht der schwerwiegenden Folgen eines ängstlichen Lebens werfen wir einen Blick darauf, wie Selbstfürsorge dieses potenziell schwerwiegende Problem lösen kann.

 

Das Üben von Selbstfürsorge ist nicht egoistisch ...

Die schwere Last unseres Lebens

Die schwere Last unseres Lebens Ayusmedicus Blog: Gesundheit / Kultur / Biografien / Page 3

„Wie viel wiegt ein Leben? Stell dir für einen Moment vor, du würdest einen Rucksack tragen. Ich möchte, dass du die Riemen auf deinen Schultern spürst.

 

Spürst du sie?

 

Jetzt möchte ich, dass du den Rucksack mit all den Dingen füllst, die du in deinem Leben trägst. Beginne mit dem, was sich in den Regalen und Schubladen befindet, und mit den Kleinigkeiten, die du sammelst. Du wirst merken, wie sich das Gewicht vermehrt.

 

Nun die größeren Dinge: Kleidung, kleine Haushaltsgeräte, Lampen, Handtücher, den Fernseher. Und der Rucksack ist schon jetzt sehr schwer. Und nun noch größere Dinge: das Sofa, das Bett, einen Tisch …

 

Leg alles hinein: das Auto, das Haus oder die Wohnung. Ich möchte, dass du all dies in deinen Rucksack packst. Versuch nun zu gehen. Schwierig, oder?

 

Nun, genau dies machen wir Tag für Tag mit unserem Leben. Wir gehen völlig überbelastet, bis wir uns gar nicht mehr bewegen können. Und täusche dich nicht: Sich zu bewegen bedeutet zu leben.

 

Und jetzt werde ich diesen Rucksack anzünden. Was möchten Sie vorher retten? Die Fotos? Fotos sind für Menschen, die sich nicht erinnern können. Nimm Benzin und verbrenn sie. Oder geh noch weiter und lass zu, dass alles verbrennt und stell dir vor, du wachst morgens mit nichts auf. Das wirkt anregend, nicht?

 

(…)

 

25 Weisheiten des wunderbaren Mario Benedetti

25 Weisheiten des wunderbaren Mario Benedetti Ayusmedicus Blog: Gesundheit / Kultur / Biografien / Page 3

Das weit gefächerte und wunderbare Werk, dass uns vom großartigen Mario Benedetti überlassen wurde, ist eine Treppe zu unseren Träumen. Der uruguayische Schriftsteller bringt uns mit seinen Worten in eine Welt des Verständnisses und der Sehnsucht, die uns aufseufzen lässt. In diesem Artikel präsentieren wir euch 25 tolle Sätze des Autors, die ein Genuss für unsere Sinne sind:

 

1. Führe mich nicht in Versuchung, denn wenn wir uns in Versuchung führen, dann können wir uns nicht mehr vergessen.

 

2. Aber, was ist das nun eigentlich, was wir Unseres nennen? Bis jetzt zumindest erscheint es als eine Art Verschwörung gegenüber anderen, ein geteiltes Geheimnis, ein unilateraler Pakt. Natürlich handelt es sich nicht um ein Abenteuer, noch um ein Programm und noch weniger um eine Verlobung. Trotzdem ist es mehr als nur Freundschaft. Das Schlimmste (oder Beste?) ist, dass es sich in dieser Undefinierbarkeit sehr wohl fühlt. Es spricht mit mir voller Vertrauen, voller Humor, ich glaube fast bis hin zur Zärtlichkeit.

 

3. In dem Moment, in dem wir glauben, alle Antworten zu haben, ändern sich plötzlich alle Fragen.

 

 

4. Der Schmetterling wird sich immer daran erinnern, dass er einst eine Raupe war.

 

5. Am Ende ist der Tod nichts Anderes als ein Symptom dafür, dass es ein Leben gab.

 

6. In den Verstand dringen nur die Zweifel ein, die einen Schlüssel dazu besitzen.

 

7. Der neue Mensch sollte sich vor zwei Gefahren hüten: Vor der Rechten, wenn sie rechts ist und vor der Linken, wenn sie link sind.

 

8. Du wirst nicht glauben, was sie dir von der Welt erzählen (noch nicht einmal, was ich dir jetzt erzählen werde) – ich habe dir schon gesagt, dass die Welt unerzählbar ist.

 

9. Wer hätte gedacht, dass die wirklichen Dummen nie aufgeben.

 

10. Es gibt kaum betäubendere Dinge als die Stille.

 

11. Ich würde gern weit in die Ferne schauen, allerdings mit dir zusammen.

 

12. Gib nicht auf, bitte, zögere nicht, auch wenn die Kälte brennt, auch wenn die Angst beißt, auch wenn die Sonne sich versteckt und der Wind schweigt, es gibt noch Feuer in deiner Seele, noch Leben in deinen Träumen. Weil das Leben deines ist und auch die Wünsche deine sind, denn jeder Tag ist ein neuer Anfang, denn dies ist die Stunde und der richtige Moment, weil du nicht allein bist, weil ich dich liebe!

Don Juan Manuel: fünf Zitate

Don Juan Manuel: fünf Zitate Ayusmedicus Blog: Gesundheit / Kultur / Biografien / Page 3

Don Juan Manuel war eine bedeutende Persönlichkeit im Mittelalter. In unserem heutigen Artikel wollen wir uns mit einigen Zitaten beschäftigen, die uns dieser Mann hinterlassen hat. 

 

Don Juan Manuel war ein kastilischer Staatsmann und Schriftsteller, der im Mittelalter lebte. Er gilt als der erste Vertreter der mittelalterlichen Prosa. In unserem heutigen Artikel wollen wir dir fünf seiner wichtigsten Zitate vorstellen, welche dir seine Denkweise sehr anschaulich verdeutlichen werden.

 

Don Juan Manuel war außerdem der Lehrer von König Alfons XI. Darüber hinaus hat er einige Bücher verfasst, von denen eines besonders erwähnenswert ist: Der Graf Lucanor.

 

Heute möchten wir uns aber mit seinen Zitaten beschäftigen. Sie wurden alle in altspanischer Sprache geschrieben und später übersetzt. Dennoch wirst du beim Lesen bemerken, dass sich die Sprache teilweise altertümlich anhört.

 

1. Don Juan Manuel über die Vorteile von Freundschaften

 

"Beende nicht deine Freundschaft mit guten Menschen aufgrund der Gerüchte und Handlungen von Lügnern.“

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2001 - 2019 Ayusmedicus Blog: Leben, Gedanken, Emotionen, Sinn finden

E-Mail