:: Ayusmedicus Blog: Leben! :: :: Psychologie / Gedanken / Emotionen / Sinn finden :: :: Sinnwelt ::
:: Ayusmedicus Blog: Leben! :::: Psychologie / Gedanken / Emotionen / Sinn finden :::: Sinnwelt ::

google.com, pub-5534469609072083, DIRECT, f08c47fec0942fa0

Ayusmedicus Blog: Leben! Gedanken / Emotionen / Sinn finden / Wissenswertes

Artikel Wissenswertes / Page 6

Loben, statt Fehler hervorzuheben

Loben, statt Fehler hervorzuheben Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Wissenswertes / Page 6

Uns selber und andere zu loben, statt bildlich gesprochen Fehler mit dem Rotstift hervorzuheben, ist nicht so einfach. Aber ist der Rotstift der beste Weg, um uns selbst zu verbessern?

 

Oft konzentrieren wir uns auf Fehler, was recht traurig ist. Diese Tendenz ist gekennzeichnet durch die Versuchung, uns mit unseren vergangenen Misserfolgen immer wieder auseinanderzusetzen und zu quälen. Wir grübeln immer wieder darüber nach, während wir die Fehler vor unserem inneren Auge Revue passieren lassen. Es fällt uns schwer, uns selbst oder andere zu loben, anstatt alle Irrtümer mit dem roten Stift zu markieren

 

Diese Tendenz verwandelt unsere kleinsten Fehler in die schwersten Verstöße und liefert den ultimativen Beweis für unsere Inkompetenz. Wir schwingen diese Peitsche über unserem Kopf und sind sehr geschickt darin, uns selbst und andere zu geißeln. Und wir tun das nur, um später zu versuchen, diese Wunden wieder mühevoll zu pflegen.

 

Viele sind Experten darin, sich selbst zu foltern, sowohl privat als auch in der Öffentlichkeit. In der Schule wird ihnen nicht beigebracht, ihre Gefühle so zu managen, dass sie eine positive Grundhaltung einnehmen können. Statt sich selbst zu loben, wird immer wieder zum Rotstift gegriffen. Denn wir bemerken lieber unsere Misserfolge und die unserer Mitmenschen, als Erfolge zu feiern.

Fünf Arten der Meditation und ihre Vorteile

Fünf Arten der Meditation und ihre Vorteile Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Wissenswertes / Page 6

Die Meditation hat verschiedenste Vorteile für die körperliche und geistige Gesundheit.

 

Es gibt verschiedene Arten der Meditation, die wir praktizieren können. Diese Praktiken sind ein wenig wie Beten oder Nachdenken, denn sie werden oft in Stille ausgeübt. Heutzutage ist die Definition dieser Techniken weiter gefasst, weil sie auch nichtreligiöse Praktiken umfassen. Die meisten Menschen verstehen unter Meditationsformen einen persönlichen und intimen Moment der Reflexion.

 

Abhängig von unserem Ziel kann eine bestimmte Meditations -form besser für uns geeignet sein als eine andere. Es gibt verschiedenste Möglichkeiten, doch wir werden uns heute einige der wichtigsten Praktiken etwas genauer anschauen.

Ist Intelligenz genetisch bedingt?

Ist Intelligenz genetisch bedingt? Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Wissenswertes / Archiv / Page 6

„Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ist ein Ozean.“

(Isaac Newton)

 

Was bestimmt die Intelligenz einer Person? Genetik, Umwelt oder etwa beides? In diesem Artikel werden wir dieses Thema näher beleuchten!

 

Was bestimmt die Intelligenz einer Person? Verschiedenste Studien lassen vermuten, dass sich unser IQ hauptsächlich auf unser Erbgut zurückzuführen lässt. Doch nicht immer ist Intelligenz direkt und eindeutig definierbar. Sie ist nicht nur genetisch bedingt, auch viele andere Faktoren spielen dabei  eine bedeutende Rolle.

 

Nehmen wir zum Beispiel William James Sidis. Dieser junge Mann war sehr intelligent und viele seiner Mitmenschen erwarteten sich, dass er Großes leisten würde. Er starb Mitte der 1940er Jahre in den Vereinigten Staaten. Viele Experten halten ihn auch heute noch für einen der intelligentesten Männer weltweit, denn sein IQ wurde auf über 250 geschätzt.

 

Die Geschichte Sidis ist deshalb so interessant, da er bereits im Alter von 9 Jahren die Harvard University besuchte, was jedoch nicht nur genetisch bedingt war. Seine Mutter Sara war Ärztin, sein Vater Boris war Psychiater und Experte für Entwicklungs -psychologie.

 

Diese beiden ukrainischen Wissenschaftler wussten, dass die Entwicklung eines hohen IQs nicht ausschließlich eine Frage ihrer 23 Chromosomenpaare war.

 

Hohe Intelligenz hängt auch von einer förderlichen Umgebung ab. Das Gehirn muss jedoch dafür empfänglich sein, um tatsächlich einen überdurchschnittlichen IQ zu entwickeln.

 

Die Eltern Sidis konzentrierten sich auf ein einziges Ziel: die kognitiven Fähigkeiten ihres Kindes bestmöglich zu fördern.

 

Die Ergebnisse übertrafen alle Erwartungen. Trotzdem war dieser junge Mann nicht nur ein Wunderkind. Er war auch ein Mensch, der mit seinem Leben eindeutig unzufrieden war.

Starker Charakter und Belastbarkeit: Wie hängen sie zusammen?

Starker Charakter und Belastbarkeit: Wie hängen sie zusammen? Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Wissenswertes / Archiv / Page 6

Wenn wir eine starke Persönlichkeit haben und mit den Höhen und Tiefen des Lebens umgehen können, dann haben wir einen deutlichen Vorteil. Es geht um eine gesunde Einstellung zum Leben, emotionale Stabilität und klare Ziele.

 

Ein starker Charakter und Belastbarkeit hängen eng miteinander zusammen. Menschen, die diese beiden Eigen -schaften haben, wissen mit Rückschlägen umzugehen. Sie schikanieren andere Menschen nicht; im Gegenteil, sie haben weiche, jedoch gepanzerte Herzen, die es ihnen ermöglichen, das Beste aus sich herauszuholen.

 

Der Begriff „starker Charakter“ kann etwas verwirrend sein. Wenn wir diese Kombination von Adjektiv und Substantiv hören, denken wir wahrscheinlich an eine schwierige Person, die immer ihren Willen durchsetzen muss.

 

Aber tatsächlich ist die Wahrheit komplizierter. Bereits seit einiger Zeit beschäftigt sich die Psychologie mit „starken Charakteren“ und bietet interessante Einblicke.

 

Rachana Kamtekar, Professorin für Philosophie an der Cornell University, erklärt, dass, wie Aristoteles in der Nikomachischen Ethik argumentierte, Tugendhaftigkeit im Leben nicht nur „gut“ bedeutet.

 

Es geht beispielsweise auch darum zu wissen, was auf der Welt wirklich gut ist, welche Wege zu gehen und welche zu meiden sind usw. Dies erfordert unter anderem Stärke. Daher müssen wir eine Charakterstärke entwickeln, die uns hilft, den Alltag zu meistern, ohne unser inneres Wesen zu verlieren.

 

Obwohl Motivationsgurus oft sagen, Optimismus und Hoffnung seien der Schlüssel zur Überwindung von Schwierigkeiten, gibt es viele andere wichtige Aspekte, die dabei berücksichtigt werden müssen.

 

Wenn wir eine starke Persönlichkeit haben und mit den Höhen und Tiefen des Lebens umgehen können, dann haben wir einen deutlichen Vorteil. Es geht um eine gesunde Einstellung zum Leben, emotionale Stabilität und klare Ziele.

6 Wege, um nicht mehr müde aufwachen zu müssen

6 Wege, um nicht mehr müde aufwachen zu müssen Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Wissenswertes / Page 6

Fühlst du dich ständig, als würdest du müde aufwachen und hast das Gefühl, noch ein paar Stunden Schlaf zu brauchen? Es ist möglich, dass du selbst dann, wenn du früh schlafen gehst, um eine gute Nachtruhe zu bekommen, müde aufwachst. Sicherlich ist die Zeit, die du schläfst sehr wichtig, um gut ausruhen zu können, aber es gibt weitere Strategien, um nicht müde aufwachen zu müssen, die du vielleicht noch nicht kennst.

 

In diesem Sinne nehmen wir an, dass die Bedeutung des Schlafs oft unterschätzt wird. Der negative Einfluss, den ein Mangel an erholsamen Schlaf auf unser Gedächtnis hat, die Reizbarkeit und das Gefühl der Ziellosigkeit wird von der Allgemeinheit nicht erkannt. Wenn wir einige Studien zu diesem Thema lesen, werden wir zum Beispiel feststellen, dass die WHO allem Menschen empfiehlt, mindestens 6 Stunden pro Tag zu schlafen. Die Organisation erklärt zudem, dass Ernährung und körperliche Aktivität wichtige Faktoren sind, die die Schlaf - qualität beeinflussen. Die WHO besteht darauf, dass das Schlafen kein Vergnügen, sondern eine Notwendigkeit sei, da es unsere Leistunsfähigkeit definiert.

Hildegard von Bingen: Biografie der wohl weisesten Frau des Mittelalters

Hildegard von Bingen: Biografie Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Wissenswertes / Page 6

„In derselben Vision verstand ich die Schriften der Propheten, der Evangelien und der anderen Heiligen und einiger Philosophen. Das tat ich, ohne von jemandem Anweisungen erhalten zu haben. Ich erklärte bestimmte Dinge darauf aufbauend – obwohl ich wenig literarisches Wissen hatte – nachdem ich mich als ungebildete Frau gebildet habe …“

(Hildegard von Bingen)

 

Hildegard von Bingen war Äbtissin und lebte ein für das 12. Jahrhundert außergewöhnliches Leben. Sie war Philosophin, Theologin, Komponistin, Naturforscherin, Wissenschaftlerin, Universalgelehrte und Dichterin. Man sagt von ihr, dass sie die Mutter der Oper sei, dass sie die Grundlagen der Sexualwissenschaft gelegt habe und dass, wenn es eine Figur gäbe, die wir in der Geschichte der Wissenschaft oft vernachlässigen würden, es zweifellos diese Frau sei, die im Mittelalter in ihrem ganz eigenen Licht strahlte.

 

Sie war bekannt als Sybille vom Rhein. Schon als Kind zeigte sie eine einzigartige Leidenschaft für Kenntnisse und war begierig nach Wissen. Ihr Verstand und ihre Neugierde, beinahe schon vergleichbar mit der von Leonardo da Vinci, konzentrierten sich dabei vor allem auf das Verstehen der Natur. An dieser Stelle möchten wir hervorheben, dass Hildegard von Bingen immer auf die Unterstützung der politischen und religiösen Eliten zählen konnte, um ihrer Neugier nach Wissen nachzugehen. Das ist nicht nur ungewöhnlich, weil sie eine Frau war, sondern auch wegen der Zeit, in der sie lebte.

 

Obwohl sie von ihren Eltern sehr früh an die Kirche übergeben wurde, fand sie genau in diesem Umfeld die geeigneten Mittel, um ihre Intelligenz, ihre Gedanken, Visionen und mystischen Botschaften, die sie ihr ganzes Leben lang aufrechterhalten hatte, zu fördern. Sie schrieb Bücher über Medizin, Physiologie und Naturwissenschaften.

 

Das Erbe, das sie uns hinterlassen hat, ist von unschätzbarem Wert. Es ist ein deutliches Beispiel dafür, wie es Frauen, trotz eindeutiger Hindernisse, denen sie sich in der Gesellschaft seit jeher stellen müssen, gelungen ist, dazu beizutragen, unsere moderne Wissenschaft voranzutreiben.

Wie Stress während der Schwangerschaft das Baby beeinflusst

Stress und Schwangerschaft Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Wissenswertes / Page 6

Stress während der Schwangerschaft kann körperliche, physiologische und soziale Auswirkungen haben.

 

Wenn du schwanger bist, solltest du ausreichend schlafen, dich ausgewogen ernähren und Sport treiben. Aber was ist mit deinen Emotionen? Welche Rolle spielen sie? Wie sich herausgestellt hat, besteht eine enge Beziehung zwischen dem emotionalen Zustand einer werdenden Mutter und der Gesundheit während der Schwangerschaft. Folglich kann Stress während der Schwangerschaft Probleme in der Entwicklung des Babys verursachen.

 

Stress kann zu Schwankungen im Spiegel sechs verschiedener Hormone führen: Kortisol, Glukagon, Prolaktin, Testosteron, Östrogen und Progesteron. Diese Veränderungen betreffen sowohl die schwangere Mutter als auch den Fötus. Deshalb haben Mütter, die während der Schwangerschaft starken Stress erfahren, ein höheres Risiko für Komplikationen.

 

Die 4 häufigsten Arten von Kopfschmerzen

Die 4 häufigsten Arten von Kopfschmerzen Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Wissenswertes / Page 6

Kopfschmerzen zählen zu den häufigsten gesundheitlichen Beschwerden. Laut der Weltgesundheitsorganisation sind Kopfschmerzen gar die weltweit am häufigsten vorkommende Erkrankung. Auch wenn ihre Ursachen in vielen Fällen ungewiss bleiben, kann zumindest die Präsentation Rückschlüsse auf die verschiedenen Arten von Kopfschmerzen hinweisen. Und um die Beschwerden wirksam zu behandeln, ist es essenziell, diese Erkenntnisse zu berücksichtigen. In diesem Artikel beschrieben wir deshalb Anzeichen und Symptome, anhand derer du die vier häufigsten Arten von Kopfschmerzen identifizieren kannst.

 

Kopfschmerzen sind nur sehr selten Anzeichen von schweren oder gefährlichen Krankheiten. Der Weltgesundheits -organisation zufolge können häufige Kopfschmerzen aber ein Anzeichen für eine Kopfschmerzstörung sein. Nun, meist sind sie auf zu viel Stress, eine unangemessene Ernährung oder Bewegungsmangel zurückzuführen.

 

Wirksame Ansätze, um die Fettleibigkeit zu überwinden

Fettleibigkeit überwinden Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Wissenswertes / Page 6

Ihre Fettleibigkeit zu überwinden, ist etwas, das viele Menschen sich sehnlichst wünschen. Es sind jedoch nicht wenige, die beim Versuch, diesen Wunsch zu realisieren, scheitern. Warum ist das so? Ist es so schwer, Normalgewicht zu erreichen und zu erhalten? Ein Großteil der Menschen, die an Adipositas leiden, versagen beim Abnehmen, weil sie die dem Prozess inne -wohnenden Schwierigkeiten unterschätzen. Es gibt jedoch noch viele weitere Faktoren, die dazu beitragen, dass sie nicht in der Lage sind, ihr Gewicht dauerhaft zu reduzieren.

 

Die Behandlung der Fettleibigkeit ist eine der schwierigsten Herausforderungen für Experten im Gesundheitswesen. Möglicherweise sehen sie sich mit chronischen Störungen konfrontiert, die einer intensiven und fortwährenden Therapie bedürfen – auf ähnliche Art und Weise, wie das bei anderen chronische Krankheiten, wie zum Beispiel Diabetes mellitus, der Fall ist. Die Behandlung muss dann ein Leben lang andauern.

Schlafmangel und Angstzustände: eine Verbindung, die die Gesundheit beeinträchtigt

Schlafmangel und Angstzustände Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Wissenswertes / Page 6

„Schlafen ist kein geringes Kunststück, denn man muss den ganzen Tag dafür wach bleiben.“

(Friedrich Nietzsche)

 

Schlafmangel und Angstzustände stehen laut neueren Studien in engem Zusammenhang. Wir sprechen dabei nicht nur von der Schlaflosigkeit als solcher, sondern auch von dem Umstand, tagtäglich zu wenig zu schlafen, unter ständigem Aufwachen zu leiden, mit dem Gefühl aufzustehen, nicht ausgeruht zu sein. Wenn wir diesen Zustand dauerhaft erleben, beeinträchtigt das unsere Gesundheit und unser Gemüt.

 

Die Neurowissenschaften entwickeln sich immer weiter und liefern uns ebenso interessante wie wertvolle Informationen. Jüngst wurde beispielsweise gezeigt, wie Nickerchen von weniger als einer halben Stunde dem Gehirn helfen, das Kurz- und Langzeitgedächtnis zu verbessern. Wir wissen auch, dass Schlaf der Schlüssel zur Beseitigung von Toxinen und anderen „Abfällen“ innerhalb und außerhalb des Nervensystems ist.

 

Menschen, wie die meisten Tiere, müssen schlafen. Wird dies nicht ordnungsgemäß durchgeführt, sind Gesundheit und Wohlbefinden gefährdet. Experimente zum Schlafentzug haben gezeigt, welch große Risiken damit verbunden sind. Es hat sich auch gezeigt, dass weniger als sechs Stunden Schlaf das Risiko für neurodegenerative Erkrankungen signifikant erhöht.

 

Sophokles sagte, dass der Schlaf die einzig effektive Medizin für fast alles sei, und zweifellos liegt er mit dieser Argumentation nicht falsch. Manchmal vernachlässigen wir in unseren Gewohnheiten seine Bedeutung und Tragweite. Jeden Tag für mindestens 7 oder 8 Stunden den Kopf in die eine Richtung und die Füße in die anderen zu legen, wird uns dazu bringen, an körperlicher und vor allem psychischer Gesundheit zu gewinnen.

Optimismus und Gesundheit – Hängen sie zusammen?

Optimismus und Gesundheit Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Wissenswertes / Page 6

Optimistische Menschen neigen dazu, ihren Problemen effektiver zu begegnen. Sie glauben fest daran, dass sie trotz der Widrigkeiten des Lebens alles erreichen können, was sie wollen. Sie geben seltener auf und ihre Herangehensweise ist in der Regel proaktiv. Diejenigen, die optimistisch eingestellt sind, konzentrieren sich auf das, was sie gewinnen können, anstatt auf das, was sie verlieren könnten. Hat diese Sichtweise auf das Leben etwas mit der Beziehung zwischen Optimismus und Gesundheit zu tun?

 

In zahlreichen Studien (Selbsteinschätzungen, Bewertungen durch Experten, statistische Daten zur Zahl der Arztbesuche oder Messung der Überlebenszeit nach Herzinfarkten) hat sich der Optimismus als ein Prädiktor für eine gute Gesundheit erwiesen. Darauf wollen wir etwas genauer eingehen.

 

Arten von Optimismus

 

Wenn wir „Optimismus“ hören, denken wir normalerweise an eine positive Lebenseinstellung und günstige Ergebnisse, welche eng mit dem psychischen und physischen Wohlbefinden der Menschen verbunden sind. Es gibt jedoch zwei verschiedene Arten von Optimismus:

 

  • Geplant: Dies ist der Optimismus, auf den wir uns normalerweise beziehen. Er umfasst konstante und generalisierte Erwartungen, gute Ergebnisse zu erzielen. Diese Art von Optimismus gilt als relativ stabil.

 

  • Situationsbezogen: Diese Form des Optimismus umfasst konkrete Erwartungen, gute Ergebnisse in einem bestimmten Kontext, unter bestimmten Umständen, bei stressigen Ereignissen usw. zu erzielen.

Arten von Schlaflosigkeit: Ursachen und Behandlung

Arten von Schlaflosigkeit Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Wissenswertes / Page 6

Wenn wir Probleme beim Ein- und Durchschlafen haben, neigen wir zu der Einschätzung, dass wir an Schlaflosigkeit leiden würden. Wusstest du aber, dass es verschiedene Arten von Schlaflosigkeit gibt? Und jede von ihnen erfordert eine andere Behandlung. In diesem Artikel sprechen wir über die verschiedenen Arten von Schlaflosigkeit und deren jeweilige Behandlung.

 

Schlaflosigkeit ist einer der Hauptgründe, warum Menschen zum Arzt gehen, und es ist ein Symptom zahlreicher psychischer Störungen. So wie es bei anderen häufigen psychischen Problemen (wie beispielsweise Angstzuständen und Depressionen) der Fall ist, verwenden wir den Begriff der „Schlaflosigkeit“ jedoch oft falsch. Wenn du zum Beispiel ein oder zwei Tage lang Probleme hast, einzuschlafen, kann dies nicht als Schlafstörung betrachtet werden. Gestresst zu sein und nicht gut schlafen zu können, ist auch noch keine Schlaflosigkeit. Im letzten Fall ist die Schlaflosigkeit nur ein vorübergehendes Symptom des Stresses.

Wie kann eine lösungsorientierte Therapie uns helfen?

Die lösungsorientierte Therapie Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Wissenswertes / Page 6

Die lösungsorientierte Therapie ermöglicht es uns, Lösungen für unsere Probleme zu finden, anstatt sich nur mit den Schwierigkeiten selbst zu beschäftigen. Daher beschäftigt sich die Therapie mit der Untersuchung von Lösungsansätzen, die in Bezug auf spezifische Probleme angewandt werden können. Diese Therapieform zielt darauf ab, Alternativen zu finden, die wir bisher nicht berücksichtigt haben, um bessere Ergebnisse zu erzielen.

 

Wir können die lösungsorientierte Therapie als die Kunst definieren, Lösungen für scheinbar unlösbare Probleme zu finden – durch gewöhnliche und zugängliche Logik. In vielen Fällen verwenden Therapeuten Ressourcen, die dem gesunden Menschenverstand widersprechen. Diese Ressourcen bieten aber neue Möglichkeiten, da sie das starre Lösungsschema, das wir verinnerlicht haben, durchbrechen.

 

Die lösungsorientierte Therapie besagt, dass wir nur wenig über die Art der Probleme wissen müssen, um sie zu lösen. Der Patient muss sich nur ändern wollen und über angemessene Ressourcen verfügen, um dies zu tun.

 

  • Artikel Wissenswertes / Seite 7

  • Ewige Besserwisser, die trotz ihres Unwissens immer ihre Meinung kundtun müssen
  • Vitamin C hilft uns dabei, Stress abzubauen
  • Diabetes: die Auswirkungen der Erkrankung auf die Psyche
  • Schleudertrauma: Symptome und Behandlung
  • Neue Studie: Achtsamkeit lindert Schmerzen

Bezugsquelle der Publikationen:

gedankenwelt.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2001 - 2019 Ayusmedicus Blog: Leben, Gedanken, Emotionen, Sinn finden

E-Mail