Leben, Gedanken, Emotionen, Sinn finden by ayusmedicus.com
Leben, Gedanken, Emotionen, Sinn finden by ayusmedicus.com
:: Ayusmedicus Blog: Leben! :: :: Gedanken, Emotionen, Sinn finden
:: Ayusmedicus Blog: Leben! :::: Gedanken, Emotionen, Sinn finden

Ayusmedicus Blog: Leben! Gedanken ~ Emotionen ~ Sinn finden ~ Wissenswertes

Artikel: Wissenswertes

Seite 5

Wissenswertes:

15.02.2019

Bewältigungsstrategien: Was zeichnet sie aus?

Bewältigungsstrategien: Was zeichnet sie aus? Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Wisseneswertes / Page 5

„Emotionen sind das Ergebnis eines Prozesses der kognitiven Beurteilung einer Situation, der Bewältigungsstrategien und der Folgen, die es hat, wenn wir diese Bewältigungsstrategien nutzen.“

(Lazarus und Folkman, 1986)

Menschen neigen dazu, unterschiedliche Strategien zu verwenden, um mit Problemen umzugehen. Diese Strategien werden auch als Bewältigungsstrategien bezeichnet. Diese Mechanismen werden bewusst oder unfreiwillig angewandt. Sie helfen uns in beiden Fällen, die Anforderungen und Konflikte in unserem Leben zu meistern.

 

Aufgrund unserer Erfahrungen und unserer Erkenntnisse hat jeder von uns seine eigene Methode entwickelt, mit Heraus -forderungen oder Situationen umzugehen. Wir gehen auch unterschiedlich vor, um Hindernisse, die sich aus diesen Herausforderungen ergeben, erfolgreich zu überwinden. Diese Bewältigungsstrategien sind wichtig, denn je reicher und vielfältiger sie sind, desto leichter wird es uns fallen, Schwierigkeiten und Hindernissen aus unserem Weg zu räumen.

</ div>.

Wissenswertes:

13.02.2019

In welchem Zusammenhang stehen Persönlichkeit und Gefühle?

In welchem Zusammenhang stehen Persönlichkeit und Gefühle? Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Wissenswertes / Page 5

„Gedanken sind die Bausteine, aus denen wir das Gebäude unserer Persönlichkeit errichten. Gedanken bestimmen unser Schicksal. Die Welt um uns herum ist die Reflexion unserer eigenen Gedanken.“

(Swami Sivananda)

 

„Manchmal ist man angesichts der schlechten Verhaltensweisen anderer stolz darauf, derjenige zu sein, der man ist, und darauf, nicht der andere zu sein.“

(André Maurois)

Wir alle sind, wie wir sind, genauso wie keiner von uns noch dieselbe Person ist, die er einmal war – das steht fest. Aber hast du dich schon einmal gefragt, bis zu welchem Punkt deine Art, zu sein, deine Gefühle beeinflusst? Oder ob du durch deine Persönlichkeit mehr positive oder negative Emotionen in dein Leben bringst? Inwiefern beeinflusst unsere Persönlichkeit unser Gefühlsleben?

 

Wenn wir glücklich sind, erfreuen wir uns einer besseren mentalen Gesundheit, fühlen uns subjektiv gesehen wohler und sind mit unserem Leben zufriedener. Finde zusammen mit uns heraus, ob deine Persönlichkeitsmerkmale dazu führen, dass du glücklicher bist, oder im Gegenteil zur Folge haben, dass dein Leben von negativen Gefühlen beherrscht wird!

 

</ div>.

Wissenswertes:

04.02.2019

Abraham Maslow: Der Vater der menschlichen Psychologie

Abraham Maslow: Der Vater der menschlichen Psychologie ·  4. Februar 2019 Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Wissenswertes / Page 5

Abraham Maslow ist einer der wichtigsten Namen in der PsychologiePsychologen betrachten ihn als den Vater der „humanistischen Psychologie„. Dies ist ein Zweig der Psychologie, der zwischen Psychoanalyse und Verhaltens -forschung zu verorten ist. Die humanistische Psychologie hat einen großen Einfluss darauf gehabt, wie sich die Psychologie als Ganzes im Laufe der Zeit entwickelt hat.

 

Abraham Maslow, ein Sohn jüdischer Einwanderer, wurde am 1. April 1908 in Brooklyn, New York, USA geboren. Maslow hatte keine leichte Kindheit. In seiner Jugend erfuhr er zahlreiche Diskriminierungen. Diese Erlebnisse waren es vielleicht, was sein Interesse an der Psychologie motiviert hat. Es ging ihm um die Frage danach, wie sich der Mensch unter verschiedenen Umständen verhält.

 

Maslow sagte mehrmals, dass er keine glückliche Kindheit gehabt habe. Es fiel ihm schwer, akzeptiert zu werden, was wiederum seine Neugier weckte. Die Bibliothek war sein zweites Zuhause. Dort begann er, seinen scharfen Verstand zu trainieren, der ihn zu einem der besten Schüler machte.

</ div>.

Wissenswertes:

20.01.2019

Das dreieinige Gehirn: Drei Gehirne, eine Person

Drei Gehirne, eine Person Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Wissenswertes / Page 5

Das dreieinige Gehirn ist ein Konzept, das der Neurowissen - schaftler Paul Mc Clean entwickelt hat, um sich auf die drei Teile des Gehirns des Menschen zu beziehen. Diese Teile ent - wickeln sich in verschiedenen Stadien seiner Ontogenese. Demnach entwickelt sich der älteste, primitivste Teil des Gehirns in der Gebärmutter, das emotionale Gehirn hingegen innerhalb der ersten 6 Lebensjahre. Der dritte Teil, der präfrontale Kortex, entwickelt sich noch später. Daher kann man auch sagen, dass jeder Mensch sich jeweils eigenständig erschafft.

 

Moderne Technologien haben die Neurowissenschaften zu einem jener Forschungsgebiete gemacht, in dem täglich neue Erkenntnisse erzielt werden. Die Neurowissenschaften haben es uns auch ermöglicht, die Funktionsweise des dreieinigen Gehirn besser zu verstehen. In diesem Beitrag wollen wir die einzelnen Eigenschaften und Funktionen jedes Teil des dreieinigen Gehirns einmal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

</ div>.

Wissenswertes:

13.01.2019

Das spirituelle Gehirn: Das sagt die Neurowissenschaft dazu

Das spirituelle Gehirn Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Wissenswertes / Page 5

Autoren wie Daniel Goleman oder Howard Gardner haben ein Konzept für das Spirituelle, das über das Religiöse und sogar das Kognitive hinausgeht, entwickelt. Sie sprechen von der Not - wendigkeit, ein tieferes und sensibleres Wissen über unsere Realität zu erlangen, dort, wo wir uns als Teil eines Ganzen sehen, wo wir ein höheres Wohlbefinden erreichen und weg - kommen vom Ego, der Fixierung auf das Materielle.

 

Seit jeher ist die Menschheit bestrebt, das Alltägliche und Gewöhnliche zu überwinden. Wir sprechen nicht nur über das klassische Bedürfnis nach Kontakt mit dem Göttlichen, über jene religiöse Praktiken, mit denen man als Gegenleistung für ein Opfer um Regen bittet, darum fleht, geheilt, vergeben oder mit dem Glück oder Vermögen gesegnet zu werden. Vor allem sprechen wir davon, dass der Mensch eine "zweite Realität" erreichen muss, in der er entkommen kann, in der er Ruhe, Selbstverwirklichung oder gar, warum nicht, Weisheit erlangt.

</ div>.

Bezugsquelle der Publikationen:

gedankenwelt.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2001 - 2019 Ayusmedicus Blog: Leben, Gedanken, Emotionen, Sinn finden

E-Mail