:: Ayusmedicus Blog: Leben! :: :: Gedanken / Emotionen / Sinn finden ::
:: Ayusmedicus Blog: Leben! :::: Gedanken / Emotionen / Sinn finden ::

Ayusmedicus Blog: Gedanken ~ Emotionen ~ Psychologie: Rückblick

Top Artikel / Rückblick / Startseite

Warum bist du in der Defensive?

Warum bist du in der Defensive? Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Top Artikel / Rückblick

In der Defensive zu sein ist eine deutliche Haltung des Selbstschutzes, in Erwartung einer Gefahr oder einer Sache, die uns schaden kann.

 

Wenn wir diese Rolle annehmen, verändern wir uns, unser gesamter Körper versetzt sich in Alarmbereitschaft und spricht für uns, da unsere Körpersprache die Spannung, die Starrheit und Verteidigungshaltung verrät.

 

Außerdem verändert sich unsere nonverbale Kommunikation im Vergleich zu anderen Situationen, in denen sich diese Haltung nicht zeigt. Unsere nonverbale Sprache zeigt eine ernstere Tonlage, eine höhere Sprechgeschwindigkeit, leichte Gesten des Unbehagens, des Missfallens und sogar der Gefahr.

 

Ohne Zweifel, auch wenn wir kein einziges Wort von uns geben, ist unsere defensive Haltung eine Form, mit der Welt in Verbindung zu treten, die man bemerkt und die uns verändert.

</ div>.

Hast du ein gesundes Selbstwertgefühl?

Hast du ein gesundes Selbstwertgefühl? Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Top Artikel / Rückblick

Wenn du nicht weißt, wie du dich würdigst, wird jemand wissen, wie er dich benutzen kann.

Das Selbstwertgefühl ist eng mit unserer Einstellung zu uns selbst und dem, was und wie wir sind, verbunden. Ein gesundes Selbstwertgefühl erzeugt immer Wohlbefinden, während mangelndes Selbstwertgefühl in die Depression führen kann. Umgekehrt führen scheinbare „Defekte“, wie zum Beispiel eine psychische Erkrankung, zu einer Minderung des Selbst -wertgefühls. Deshalb ist es so wichtig, sich um es zu kümmern.

 

Es ist wiederholt einzuschätzen, weil es etwas ist, das nicht konstant ist. Eines der Werkzeuge in der Psychologie, das uns dabei hilft, dieses Ziel zu erreichen, ist die Skala zum Selbstwertgefühl von Rosenberg. Der zugehörige Fragebogen ist kurz, schnell auszufüllen, und hat eine große Aussage -kraft, weshalb er von Psychologen häufig ausgegeben wird. Er wird auch genutzt, wenn man das Selbstwertgefühl in einem Forschungsvorhaben messen möchte.

</ div>.

Die Stärke der Introvertierten

Die Stärke der Introvertierten Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Top Artikel / Rückblick

Viele denken, dass es eine Schwäche ist, introvertiert zu sein, aber dem ist nicht so. Die Introversion ist eine Persönlichkeits -eigenschaft, die lediglich auf tieferer Verarbeitung der Gedanken und Emotionen basiert. Introvertierte Menschen haben generell eher eine Vorliebe für ruhige Orte, mit geringer Ablenkung und wenig Menschen.

 

Carl Gustav Jung war der erste, der sich mit der Dimension Extroversion-Introversion beschäftigte. Er definierte introvertierte Menschen als Personen, die sich in der Regel eher auf ihre innersten Gefühle und Gedanken konzentrieren.

 

Es gibt viele Introvertierte, aber unsere Gesellschaft scheint diese etwas zu stigmatisieren. Für gewöhnlich werden eher Personen mit entgegengesetzten Charaktereigenschaften favorisiert: Leute, die auffallend, sehr aktiv und eher unruhig zu sind, risikofreundliche Personen, oder solche mit einem großen Bekanntheitsgrad.

 

Manchmal wird Introversion mit Schüchternheit verwechselt. Allerdings  unterscheiden sich schüchterne Menschen mit Gefühlen von Beklemmung, Unbehagen, als auch negativer Selbstkritik und Ängstlichkeit in den meisten Fällen bei der Verhaltensbeobachtung in größeren Gruppen, oder der Aussicht, sich in großen Gruppen zu befinden.

</ div>.

Loslassen bedeutet, deine Geschichte zu akzeptieren, nicht dein Schicksal

Loslassen bedeutet, deine Geschichte zu akzeptieren, nicht dein Schicksal Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Top Artikel / Rückblick

Es gibt Personen, die wie von Zauberhand in unserem Leben auftauchen. Es sind märchenhafte Zufälle eines kurzlebigen, vergänglichen Glücks. Liebschaften, die nicht andauern und die man wieder loslassen können muss, um ausgeglichen zu sein.

Loslassen ist nie einfach. Es bedarf einer guten Portion Mut und völliger Überzeugung davon, dass wir uns von dieser Beziehung, Freundschaft oder Situation loslösen müssen. Es ist lebens -wichtig für unsere Ausgeglichenheit und Glückseligkeit.

 

Man muss die Notwendigkeit, ein Kapitel abzuschließen, erkennen können, denn an sich stellt dies eine Handlung dar, die Reife beweist. Dennoch ist der Weg der Erkenntnis bis hin zur Handlung ein beschwerlicher, der viel Traurigkeit und die Überwindung persönlicher Schmerzen mit sich bringt.

 

Loslassen bedeutet in den meisten Fällen gleichzeitig einen „Wiederaufbau“ unserer selbst. Es bedeutet, sich selbst neu erfinden zu müssen und unter Umständen sogar von Null anzufangen.

 

Nun gut, wir müssen auch bedenken, dass viele Menschen die Dinge nicht auf korrekte Art und Weise beenden, weil sie es nicht verkraften und sich gegen das Ende eines Kapitels oder einer Etappe sträuben.

 

Es gibt Menschen, die denken, eine Beziehung hinter sich zu lassen, hat den Schlusspunkt für ihr eigenes Leben zur Folge. Nach diesem Abschied und dieser Trennung gibt es sonst nichts mehr. Loslassen ist eine Schicksalshandlung, die zur Konsequenz hat, dass der Vorhang für das mit Liebe gefüllte Leben endgültig fällt.

 

Wir müssen mit dieser Art von pessimistischen Gedanken und Handlungen vorsichtig sein. Nachdem der Schlussstrich gezogen wurde, folgt eine gewisse Leere und mit ihr eröffnen sich uns neue Wege und Möglichkeiten, um glücklich zu werden, genau so, wie wir es uns wünschen.

 

Wir möchten dich heute dazu einladen, darüber einmal genauer nachzudenken.

</ div>.
  • Diese und weitere Artikel findest du im Archiv​, Top Artikel, Rückblick / Pages 1 - 4
  • 5 ungewöhnliche Angewohnheiten, die die Macht haben, dich glücklicher zu machen
  • In welche Richtung dein Leben geht, darüber entscheiden deine Werte, nicht deine Ziele
  • Die Kunst des Loslassens
  • ​Archiv, Rückblick, Seite 1

 

 

  • Ich mag diese bedeutsamen Menschen, die, ohne es zu wissen, meine Seele berühren
  • Es ist schade, dass du nicht sagst, was du fühlst
  • Halte dich vom Drama und den Personen, die es verursachen, fern
  • Archiv, Rückblick, Seite 2

 

 

  • Die Geister, die du seit deiner Kindheit mit dir herumschleppst
  • Auch gute Menschen haben das Recht, Grenzen zu setzen
  • Welche seelischen Wunden hinterlässt eine toxische Beziehung?
  • Eine glückliche Beziehung lebt von diesen 4 Merkmalen
  • ​Archiv, Rückblick, Seite 3

 

  • Immer viel geben und wenig zurückzuerhalten, ist ein Synonym für Erschöpfung
  • Wahre Liebe erscheint nicht einfach, man baut sie auf
  • Den Ärger, den wir versuchen einzusperren, ist am gefährlichsten
  • Archiv, Rückblick, Seite 4

Bezugsquelle der Publikationen:

gedankenwelt.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2001 - 2019 Ayusmedicus Blog: Leben, Gedanken, Emotionen, Sinn finden

E-Mail