Leben, Gedanken, Emotionen, Sinn finden by ayusmedicus.com
Leben, Gedanken, Emotionen, Sinn finden by ayusmedicus.com
:: Ayusmedicus Blog: Leben! :: :: Gedanken, Emotionen, Sinn finden
:: Ayusmedicus Blog: Leben! :::: Gedanken, Emotionen, Sinn finden

Ayusmedicus Blog: Leben! Gedanken ~ Emotionen ~ Sinn finden ~ Rückblick

Top Artikel: Rückblick

Seite 1

Top Artikel: Rückblick:

25.01.2016

Emotionale Ablehnung – Je stärker man Gefühle von sich weist, desto mehr drängen sie heran

Emotionale Ablehnung – Je stärker man Gefühle von sich weist, desto mehr drängen sie heran Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Top Artikel / Rückblick

„Je stärker man Gefühle von sich weist, desto mehr drängen sie heran.“  Hast du diesen Ausdruck schon einmal gehört? Emotionale Ablehnung ist eine Verhaltensweise, die wir zum Selbstschutz wählen.

 

Mancher Psychologe meint, dass der Schmerz die beste Medizin ist. Möglicherweise überrascht dich diese Aussage und du kannst sie so nicht akzeptieren. Aber es ist deutlich davon auszugehen, dass man aus jeder erlebter Emotion auch eine Lehre zieht.

 

Leiden, zum Beispiel, ist in der Regel der beste Meißel unseres (über-)lebenswichtigen Wissens, der angesichts gesammelter Erfahrungen neue Wege und Pfade markiert, als Folge der Verluste, Niederlagen und Enttäuschungen. Auch wenn mancher es vorzieht, dies nicht zu sehen, sind andere Menschen eher geneigt, die Schmerzen in den Tiefen ihres Wesens zu verbergen, einfach wegzusperren.

 

Was wird schließlich passieren? Der Schmerz wird weiterhin, aber in neuen Formen fortbestehen, als Ärger, Zorn und Wut. Alles, dem du zu widerstehen versuchst, besteht weiterhin.

 

Wir möchten daher heute über emotionale Ablehnung, das Leugnen von Gefühlen sprechen.

</ div>.

Top Artikel: Rückblick:

18.12.2015

Eine Umarmung bedeutet, die Essenz der anderen Person einzuatmen

Eine Umarmung bedeutet, die Essenz der anderen Person einzuatmen Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Top Artikel / Rückblick

 

„Wenn ich gewusst hätte, dass dies das letzte Mal sein würde, an dem ich dich aus der Tür gehen sehe, dann hätte ich dich umarmt, dich geküsst und dich zurückgerufen, um dich noch mehr zu umarmen.“

(Gabriel García Márquez)

Eine Umarmung ist eine einfache und alltäglich Geste, wir vergessen jedoch oft, dass sie die Fähigkeit hat, uns leichter zu fühlen und uns anderen Personen anzunähern.

 

Worte sind wichtig, ganz klar, aber der Spruch stimmt nicht immer, dass Gesten mehr zählen als Worte. Manchmal ist es die beste Art, Probleme zu lösen, indem man über sie spricht. Aber am besten ist es, wenn wir unsere Worte mit einer Geste oder einfach mit einer stillen Umarmung begleiten.

 

Wir wissen bereits, dass eine Umarmung …

 

  • Den Ausstoß von Cortisol, einem Hormon, dass der Körper in stressigen Momenten freisetzt, reduziert.
  • Den Blutdruck reguliert.
  • Die Kommunikation zwischen zwei Personen verbessert.
  • Unser Selbstbewusstsein steigert.
  • Wir Sicherheit und Schutz verspüren, was durch die Freisetzung von Oxitocin, einem Hormon, dessen Funktion u.a. darin besteht, dass ein Individuum sich gut und wohl fühlt, bedingt ist.
  • Die Rezeptoren unserer Haut aktiviert.
</ div>.

Top Artikel: Rückblick:

16.12.2015

Wir können niemanden verlieren, weil wir niemanden besitzen

Wir können niemanden verlieren, weil wir niemanden besitzen Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Top Artikel / Rückblick

„Mein ganzes Leben lang habe ich die Liebe als eine Art der geduldsamen Versklavung empfunden. Doch das ist eine Lüge: Freiheit existiert nur dort, wo Liebe ist. Derjenige, der alles gibt, sich frei fühlt, liebt seine Mitmenschen. Und derjenige, der mit Leib und Seele liebt, fühlt sich frei.

 

So sehr man auch lebt, handelt, entdeckt, hat trotzdem nichts einen Sinn. In der Liebe kann niemand niemanden besitzen, jeder Einzelne von uns ist für seine Gefühle verantwortlich, und wir können niemanden dafür heranziehen.

 

Ich war verletzt als mich Frauen, in die ich mich verliebte, verließen. Heute bin ich davon überzeugt, dass wir niemanden verlieren können, weil wir niemanden besitzen. Das ist es, was sich hinter der Freiheit verbirgt: das Wichtigste der Welt zu haben, ohne es zu besitzen.“

(‚Elf Minuten‘ von Paulo Coelho)

Der Schlüssel, um sich als Paar und auch persönlich weiterzuentwickeln, liegt darin, sich unabhängig zu machen und frei, ohne Überdruss an Zuneigung zu lieben. Es ist pures Gift für die Liebe, wenn wir sie als etwas verstehen, bei dem wir einander unentwegt etwas gewähren oder Opfer bringen müssen, und dabei noch gegen die eigenen Bedürfnisse ankämpfen, damit es der Beziehung gut geht.

</ div>.
  • Die zuletzt angezeigten Artikel in der Kategorie:

 

Den Menschen, die es verdienen, passieren gute Dinge

 

Das Herz wird nicht alt, nur die Haut bekommt Falten

 

Es ist mein Leben - Ich weiß jetzt, dass ich niemanden beeindrucken muss

 

Bezugsquelle der Publikationen:

gedankenwelt.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2001 - 2019 Ayusmedicus Blog: Leben, Gedanken, Emotionen, Sinn finden

E-Mail