:: Ayusmedicus Blog :: :: Leben / Emotionen / Sinn finden / Inspiration / Motivation :: :: Informationen und Meinungsbildung ::
:: Ayusmedicus Blog :::: Leben / Emotionen / Sinn finden / Inspiration / Motivation :::: Informationen und Meinungsbildung ::

google.com, pub-5534469609072083, DIRECT, f08c47fec0942fa0

Ayusmedicus Blog: Leben! Gedanken / Emotionen / Psychologie / Rückblick

Artikel / Top Artikel Rückblick / Archiv / Page 3

Die Geister, die du seit deiner Kindheit mit dir herumschleppst

"Die Kindheit sieht, denkt und fühlt auf ihre eigene Art. Es gibt nichts törichteres, als zu versuchen, sie durch die unsere zu ersetzen.“
(Jean Jacques Rousseau)

 

Die Geister, die du seit deiner Kindheit mit dir herumschleppst Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Top Artikel / Rückblick / Archiv / Page 3

Die Kindheit ist die bedeutendste Etappe im Leben, wenn es darum geht, sich Werte, Wissen und Verhaltensformen anzueignen. Viele Psychologen, die auf die Erforschung der Stufen kindlicher Entwicklung spezialisiert sind, wie Jean Piaget oder Erik Eriksson, stellen die Wichtigkeit eines graduellen Reifeprozesses heraus, in dem man die einzelnen Stufen auf befriedigende Weise abschließt, um nicht in einer von ihnen stecken zu bleiben.

 

Wenn man danach fragt, welche Personen die Kinder am meisten beeinflussen, dann sind dies ganz klar ihre nächsten Verwandten oder ihre wichtigsten Erzieher. Die überwiegende Mehrheit der Eltern und der Erzieher lieben uns, wollen das Beste für uns und wissen, dass dies eine komplizierte Aufgabe ist. Jedoch ist wollen oft nicht gleich können.

 

Nicht jede Mutter- oder Vaterschaft geschieht unter idealen Bedingungen. Manchmal ist die Aufgabenverteilung unausge -wogen, es fehlt an emotionaler Reife, das Elternpaar geht durch eine Krise oder manche Personen sind schlicht und einfach mit der neuen Verantwortung überfordert oder sie bereitet ihnen zumindest Schwierigkeiten.

Auch gute Menschen haben das Recht, Grenzen zu setzen

Auch gute Menschen haben das Recht, Grenzen zu setzen Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Top Artikel / Rückblick / Archiv / Page 3

Wenn sich gute Menschen ihres Verhaltens von anderen beraubt fühlen und in dem Schatten des Egoismus ihrer Mitmenschen stehen, entsteht in ihnen selbst ein Schatten der Enttäuschung. Von diesem Moment an erwarten sie nichts mehr, weil sie nicht mehr an sich selbst glauben.

Gute Menschen machen keinen Betriebsurlaub oder haben bestimmte Öffnungszeiten. Niemand belohnt sie für das, was sie für andere tun, doch das wollen sie auch nicht. Sie sind aus einem sehr seltenen Holz geschnitzt, aber so verstehen sie die Welt und so ist ihr Herz nun einmal.

 

Ein guter Mensch zu sein bedeutet demnach nicht, naiv zu sein. Es heißt, eigene Werte zu besitzen, für die wir kämpfen und die uns gleichzeitig definieren, doch sobald wir uns verletzlich oder auf eine egoistische Art und Weise ausgenutzt fühlen, fängt etwas tief in uns an zu zerbrechen.

Welche seelischen Wunden hinterlässt eine toxische Erziehung?

Welche seelischen Wunden hinterlässt eine toxische Erziehung? Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Top Artikel / Rückblick / Archiv / Page 3

Die in der Kindheit gemachten Erfahrungen hinterlassen in der Seele eines jeden ihre Spuren: Unverständnis, Unsicherheit und Erinnerungen an Situationen, die voller Hass waren, bestimmen einen großen Teil unseres Lebens als Erwachsene.

Toxische Mütter und autoritäre Väter – Das sind Erziehungs -stile, die zerstörerisch und weit davon entfernt sind, die persönliche Entwicklung, Eigenständigkeit und eine gesunde Bindung zu ihren Kindern zu fördern.

 

Es gibt verschiedene Arten der Erziehung und Wertevermittlung. Und natürlich weiß kein Mensch zu 100%, wie man ein Kind erzieht, damit es auch morgen noch glücklich ist. Doch alle Eltern dieser Welt wissen, dass der wichtigste Bestandteil jeder Erziehung die Liebe ist.

 

Das Problem allerdings liegt darin, dass jeder das Wort Liebe anders interpretiert. Bedeutet ein Kind zu lieben, dass man es vor allem Bösen beschützen und für immer in Watte einpacken soll? Heißt sein Kind zu lieben, es für alles zu bestrafen, was es unserer Meinung nach falsch macht, sagt oder auswählt, um damit zu erreichen, dass es diesem Weg folgt, den wir für es als akzeptabel ansehen?

 

Und was können wir sagen über toxische Mütter, die manipulativ handeln und ein Netz spinnen, damit sie ihre eigenen Bedürfnisse befriedigen können, und die ihrem Kind verbieten, sich aus seiner Komfortzone heraus zu wagen? Zweifellos kann jeder Einzelne von uns diese toxischen Erziehungsziele erkennen.

Wenn dich deine Gedanken krank machen

Wenn dich deine Gedanken krank machen Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Top Artikel / Rückblick / Archiv / Page 3

“Es gibt etwas in unserem Geist, das weiter draußen, in der Stille liegt.
Das große Geheimnis, was hinter unseren Gedanken steckt.
Lass deinen Geist in Stille ruhen, und sonst nichts. “

Alles, was im Kopf passiert, kann real werden. Diese Prämisse ist sehr schön, wenn wir sie richtig anwenden. Klar, denn sie bezieht sich auch auf negative Gedanken. Unsere Gedanken sind so mächtig, dass manche Menschen sogar wirklich krank werden, wenn sie sehr viel an eine Krankheit denken.

 

Wir reden hier nicht über Hypochonder, diejenigen, die die ganze Zeit denken, dass sie krank sind. Hast du jemals etwas von dem Begriff „psychosomatisch“ gehört? Er bedeutet, die bestimmten Symptome, an die man dachte und glaubte, auch zu entwickeln. Zum Beispiel liest jemand etwas über Migräne und beginnt sogleich auch große Kopfschmerzen zu fühlen.

 

Doch es ist gar nicht so unwahrscheinlich, krank zu werden, weil zu viel gedacht wird. Psychologen weisen darauf hin, dass zu den Gründen, aus denen jemand krank wird, ihre negativen Gedanken zählen. Ein Grund ist die kognitive Verzerrung. Diese Art von Ungleichgewicht kann viele emotionale Störungen erzeugen, einschließlich selbst verursachter“Krankheiten.

 

Erfahrungen oder Anregungen, die wir im Laufe unseres Lebens sammeln, werden im Kopf gespeichert und dann wieder hervorgeholt, wenn sie benötigt werden. Wir selbst sind es, die die Schublade öffnen, um bestimmte Tatsachen, Gefühle oder Erinnerungen hervorzuholen. Das kann uns erfreuen, depressiv machen, oder auch körperlich krank.

 

Eine glückliche Beziehung lebt von diesen 4 Merkmalen

Glückliche Beziehungen Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Top Artikel / Rückblick / Archiv / Page 3

Eine Liebesbeziehung besteht aus vielem mehr, als nur aus der Tatsache, jemanden an seiner Seite zu haben, damit man nicht allein ist. Es geht weder darum, jemanden für unsere Freizeit -beschäftigungen zu haben, noch darum, diese Person als Vorwand zu benutzen, um nicht allein sterben zu müssen. Unser Partner soll auch nicht all unsere Unsicherheiten und Ängste für uns beseitigen.

 

Die Liebe zwischen zwei Menschen ist eine so starke Kraft, die unsere Tage erhält und uns oftmals erlaubt, emotionale Schulden durch dunkle Erfahrungen unseres Lebens zu begleichen. Eine glückliche Beziehung hilft jedem Einzelnen, sich weiterzuentwickeln. Sie stärkt unseren Körper und unseren Geist, und erlaubt es uns, dass wir über uns selbst hinaus -wachsen: beide Partner sind keine Alleingänger mehr, die einen unsicheren Weg beschreiten.

 

Um eine gesunde und glückliche Beziehung aufzubauen, gehört mehr dazu als nur Glück. Es gibt vier allgemeine Ratschläge, die dir dabei helfen können, dass aus deiner Beziehung ein wertvolles Umfeld und eine Bereicherung für dein Leben wird:

Erwarte nichts von niemandem – erwarte alles von dir

Erwarte nichts von niemandem – erwarte alles von dir Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Top Artikel / Rückblick / Archiv / Page 3

Von Zeit zu Zeit haben wir bestimmten Personen gegenüber eine hohe Erwartungshaltung. Das lässt sich einfach nicht vermeiden und diese Angewohnheit hat jeder von uns, mal mehr, mal weniger. Wir denken beispielsweise, dass uns unser Partner bedingungslos bei allem unterstützen sollte, was wir uns vornehmen; wir erwarten von unserer Familie oder unseren Freunden, dass sie all unsere Probleme lösen und immer da sind, wenn wir sie brauchen.

 

Von unserem Umfeld viel zu erwarten, kann unter Umständen auch ein zwanghaftes Verhalten sein, wodurch wir unsere Mitmenschen moralisch dazu verpflichten, dass sie uns unsere Wünsche erfüllen. Doch damit grenzen wir ihre Entscheidungs -freiheit ein, obwohl wir in Wahrheit diese Erwartungen nicht Anderen gegenüber sondern an uns selbst haben sollten.

 

Wir verbringen einen großen Teil unseres Lebens damit, auf die Erfüllung bestimmter Dinge und auf Menschen zu warten, die gemäß unseren Vorstellungen handeln. Aber uns ist oftmals nicht bewusst, dass die Worte „warten“ und „erwarten“ Synonyme zu „wünschen“ sind – und dahinter verbirgt sich eine kleine manipulative Taktik.

 

Es ist immer besser, wenn die Personen, die unser Leben begleiten, frei nach ihrem Willen entscheiden und handeln. Wenn sie etwas für uns tun, dann aus dem einfachen Grund, weil sie dies unbedingt und von ganzem Herzen für uns machen möchten, und wir sind dann dankbar dafür. Doch wenn sie sich nicht entsprechend unseren Erwartungen verhalten, dann sollte uns das weder beunruhigen noch verärgern.

 

Wir müssen alles von uns selbst erwarten, denn nur wir selbst sind dazu in der Lage, unsere Probleme zu lösen, ohne Anderen diese aufzubürden. Wir selbst sollten uns unseren Ängsten stellen und nicht den Schutz bei anderen suchen.

Seelenverwandte – in der Gegenwart vereint, aber durch das Schicksal getrennt

Seelenverwandte Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Top Artikel / Rückblick

Ein Lied besagt: „So viel Zeit, so viele Welten, so viel Raum, und doch treffen wir uns.“  Es gibt keinen Zweifel daran, dass uns das Schicksal wunderbare Möglichkeiten bietet, um auf  unsere Seelenverwandten zu treffen – für uns perfekte Menschen, die unser Leben erleuchten und uns einen neuen Weg aufzeigen.

 

Seelenverwandte sind durch den Moment vereint und unser Seelenverwandter begleitet uns eine gewisse Zeit lang auf unserem Lebensweg. Manchmal sind dies unvergessliche Monate oder sogar Jahre, die sie uns bescheren. Doch am Ende stürzt alles ein wie ein Kartenhaus, das vom Wind umgeblasen wird.

 

Für dich war dieser Mensch der perfekte Partner. Aber aus undefinierbaren Gründen hat es einfach nicht länger sollen sein. Jeder von uns findet einmal diesen Seelenverwandten, den wir am gleichen Bahnsteig des Lebens treffen, jedoch haben wir unterschiedliche Reiseziele.

 

Manchmal reicht Liebe einfach nicht aus, um eine Beziehung am Leben zu erhalten, auch wenn du diese Beziehung mit deinem Seelenverwandten führst. Ab und an gibt es unüberwindbare Differenzen oder Hürden, um an der Beziehung festzuhalten. Diese Liebe nennt man ‚unmögliche Liebe‘. Sie bereitet uns perfekte und unvergessliche Momente, doch ist bereits am Anfang dieser Liebe ihr Ende vorherbestimmt.

Das Leben wendet sich zum Guten, wenn du es am wenigsten erwartest

Das Leben wendet sich zum Guten Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Top Artikel / Rückblick

Wenn du es am allerwenigsten erwartest, wenn du glaubst, dass alles den Bach hinuntergeht, dein bis ins letzte Detail kontrolliertes Leben aus der Bahn gerät, dann passiert plötzlich etwas Unterwartetes.

(Federico Moccia)

Wenn du es am wenigsten erwartest, findest du in deinem Inneren Kraft, du stehst auf, du entscheidest dich, zu leben und du wirst zum Gewinner. Denn nach dem Sturm kommt die Ruhe. Für diese Regel gibt es keine Ausnahmen.

 

Wenn du es am wenigsten erwartest, findest du dich selbst, fängst du an, die Person zu sein, die du gern wärst, zu machen, was du schon immer tun wolltest. Du hörst auf, dir darüber Gedanken zu machen, nicht enttäuschen zu wollen und du schlägst den Weg dahin ein, wohin du dir immer erträumt hast, zu gehen.

 

Das größte Gefängnis im Leben ist dein Verstand

 

Ich habe verstanden, dass die Welt verlangt, dass du schnell bist, damit du rechtzeitig ankommst. Sie verlangt, dass du so schnell bist, dass nur noch das Geräusch deiner Schritte zu hören ist, weshalb du immer weiter beschleunigst, wenn dir einfällt, dass du eigentlich nirgendwo hingehst.

 

Es geht also darum, zu verstehen, dass es im Leben nicht darum geht, sich schnell fortzubewegen, sondern darum, in Ruhe voranzuschreiten und dabei von jedem Augenblick zu lernen, egal wie schlecht er auch sein mag, denn jedes Ereignis hat uns etwas zu sagen.

Neu anfangen – das geht am besten nach dem schlimmsten Ende

Neu anfangen – das geht am besten nach dem schlimmsten Ende Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Top Artikel / Rückblick / Archiv / Page 3

Der Moment, vor dem ich die größte Angst habe, ist immer der, bevor es losgeht.

(Stephen King)

Es gibt Momente im Leben, an denen wir an einer Kreuzung ankommen und nicht wissen, in welche Richtung wir gehen sollen, was der nächste Schritt sein soll und wie wir das Chaos in unserem Leben beseitigen sollen. In dem Moment glauben wir, es gäbe weder Lösung noch Ziel und unsere Kräfte verwandeln sich in Verzweiflung.

 

In diesen Momenten hört man oft, man müsse „von Null anfangen“. Aber ist es überhaupt möglich, von Null zu beginnen? Kann uns das Leben in ein Labyrinth führen, aus dem wir nicht mehr herausfinden?

 

Rational betrachtet ist es fast unmöglich, dass wir von Null anfangen, denn wie könnten wir unsere Vergangenheit, unsere Entwicklung, uns selbst hinter uns lassen? Selbst wenn wir unser Leben gänzlich verändern könnten, wäre es von unserem früheren Dasein in der Welt geprägt.

 

Es ist so gut wie unmöglich, von Null zu beginnen, aber es ist durchaus möglich, einen neuen Weg einzuschlagen, ein neues Ziel zu verfolgen, unser Boot auf einen anderen Hafen zuzusteuern, den wir vorher nicht in Betracht gezogen hatten.

Leben bedeutet, Entscheidungen zu treffen. Der Preis dafür, jeden Tag atmen zu dürfen, ist es, sich entscheiden zu müssen, wenn es das Leben vorschreibt. Die Millionenfrage lautet: Wann müssen wir das tun?

Du bist nicht was du erreichst, sondern was du überwindest

Du bist nicht was du erreichst, sondern was du überwindest Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Top Artikel / Rückblick / Archiv / Page 3

Manchmal lassen wir uns zu dem Irrglauben verleiten, dass man im Leben Erfolge sammeln müsste. Wir setzen uns nahezu jeden Tag kurz- und langfristige Ziele, was zweifellos gut ist. Wie positiv es ist, jeden Morgen motiviert und mit einem Plan aufzustehen, wird nicht bezweifelt.

 

Wir lieben es, Ziele zu verwirklichen und uns zu beweisen, wozu wir fähig sind: diesen Job bekommen, diese Beförderung, dieses Auto, diese Frau oder diesen Mann. Wir stützen und bauen unser Leben auf kleine und große Erfolge. Ist all das aber wirklich, was uns ausmacht und definiert?

 

Viele von uns werden sagen, so ist es. Es gibt jedoch eine noch viel wichtigere Eigenschaft als die Befähigung zum Erfolg. Erahnst du welcher? Die Fähigkeit zur Überwindung. Etwas, das man als schmerzhaft empfindet, auszuhalten und schließlich zu überwinden, was einen schließlich noch stärker macht. Das ist eine wahre Leistung.

 

Darüber werden wir heute sprechen und versuchen, diese interessante und fundamentale Fähigkeit ein bisschen besser zu verstehen.

Mein Glück zählt: So wirst du mich nicht mehr behandeln!

Mein Glück zählt Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Top Artikel / Rückblick / Archiv / Page 3

Wie es das bekannte Sprichwort „Was du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinem andern zu“  aufzeigt, würden wir niemals auf die Idee kommen zu denken, dass wir alles, was andere uns tun, akzeptieren müssen.

 

Es sieht aus wie ein Wortspiel, aber jeder sollte grundsätzlich wissen, was es ist, das andere einem antun können, und was dann großes Leid in uns hervorruft. Sie werden dies nicht immer absichtlich tun, das ist klar, aber das bedeutet nicht, dass wir es ohne Weiteres ertragen müssen.

 

Persönliche Beziehungen sind alles andere als einfach. Wir reden von der Beziehung zum Partner, den Eltern, Arbeits -kollegen, Freunden, Geschwistern und sogar Unbekannten. Es ist heutzutage nicht schwer auf „vergiftete“ Menschen zu treffen, die uns all unsere Kraft und Energie kosten. Also solltest du dir die folgenden Ratschläge zu Herzen nehmen, um zu vermeiden, dass andere dir Schlechtes tun, und um stattdessen dein Glück zu erreichen.

 

Abgesehen davon, dass sich dein Umgang mit anderen Menschen verbessern wird, wirst du dich auch in deiner eigenen Gesellschaft wohler fühlen. Verteidige deine Rechte, indem du Folgendes nicht zulässt:

Deine Komfortzone ist ein wunderbarer Ort, aber wachsen wirst du dort nicht

Deine Komfortzone ist ein wunderbarer Ort, aber wachsen wirst du dort nicht Ayusmedicus Blog: Sinnwelt / Gedankenwelt - Top Artikel / Rückblick / Archiv / Page 3

Du kannst nur wachsen, wenn du dich eine Zeit lang unwohl fühlst. Und in deiner Komfortzone ist das nicht der Fall. Das ist einfach so. Ich sage nicht, dass sich alles, was du willst, außerhalb dieser vier emotionalen Wände befindet, aber sicherlich alles, was du dir sehnlichst wünschst.

 

Schöne Dinge passieren nicht einfach so, sondern weil wir sie anlocken und weil wir alles geben, damit sie passieren. Wir erwarten nicht, dass ein Berg zu uns kommt, sondern wir müssen uns bewegen, um ihn zu erreichen. Glück kommt nicht von allein.

 

In Wirklichkeit können wir unsere Träume nur erfüllen, wenn wir ihnen ein Ablaufdatum geben. Auch wenn dies komisch erscheint, es verändert sich dadurch etwas in uns. Wenn wir uns bewusst sind, dass die Möglichkeiten, die uns das Leben bietet, von einem auf den anderen Moment kommen oder gehen, gibt uns das die nötige Energie, um unsere Ziele zu erreichen.

 

Dadurch, dass wir unseren Zielen ein Datum verpassen, können wir ebenfalls erkennen, dass wir uns das, was wir erreichen wollen, nicht angemessen vor Augen geführt haben, oder dass wir unsere Vorstellung von dem, was wir uns sehnlichst wünschen, überdenken müssen.

  • Archiv / Top Artikel / Rückblick / Page 4

  • Eine liebevolle Umarmung ist mehr wert als jedes Geschenk der welt
  • Wir verlieben uns in Gemensamkeiten, aber es sind die Unterschiede, die die Liebe erhalten
  • Das schwierige Gleichgewicht zwischen Festhalten und Gehen lassen
  • Ich hätte nie gedacht, dass im Glück so viel Traurigkeit verborgen liegt
  • Nicht glücklich zu sein, ist die größte Sünde, die du begehen kannst
  • Auch wenn du wegläufst, dein wahres Ich holt dich ein
  • Die 5 Feinde deiner Ziele
  • Warum bist du in der Defensive?
  • Hast du ein gesundes Selbstwertgefühl?
  • Die Stärke der Introvertierten
  • Loslassen bedeutet, deine Geschichte zu akzeptieren, nicht dein Schicksal
  • Immer viel geben und wenig zurückzuerhalten, ist ein Synonym für Erschöpfung
  • Wahre Liebe erscheint nicht einfach, man baut sie auf
  • Den Ärger, den wir versuchen einzusperren, ist am gefährlichsten

Bezugsquelle der Publikationen:

gedankenwelt.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2001 - 2019 Ayusmedicus Blog: Leben, Gedanken, Emotionen, Sinn finden

E-Mail